Solarstromleistung wird sich bis 2020 verdreifachen

Solarstromleistung wird sich bis 2020 verdreifachen
The solar power capacity is expected to triple by 2020

Weltweit installierte Solarmodule werden die Solarstromleistung bis zum Jahr 2020 verdreifachen

Laut einer Prognose des Londoner Marktforschung-Unternehmens GlobalData wird die Gesamtleistung der weltweit installierten Solarmodule von 135,66 GIGAWATT im Jahr 2013 voraussichtlich auf 413,98 GIGAWATT im Jahr 2020 wachsen. Dabei werden vor allem die Märkte in Asien, dem Pazifik-Raum, Süd- und Mittelamerika, dem Mittleren Osten und die afrikanischen Länder in Zukunft die grössten Märkte zur Produktion von Solarstrom werden.
In diesen Ländern wird der Zu- und Ausbau von Solaranlagen rapide zunehmen.

Wirtschaftswachstum durch erneuerbare Energien

Asien, Süd- und Mittelamerika, der Mittlere Osten, Afrika und die Länder im Pazifik-Raum werden ihr Augenmerk verstärkt auf die erneuerbaren Energien legen um damit das Wirtschaftswachstum anzukurbeln. „Die Staaten Asiens und rund um den Pazifik zählen häufig zu den Entwicklungsländern. Dies gilt auch für China und Indien, wo viele Solarstrom-Anlagen installiert werden“, sagt Swati Singh, bei Global Data für den Strommarkt verantwortlich. „Die Region zählt auch zu den führenden Herstellern von Solarstromanlagen.“ Singh zählt dazu vor allem Japan, China und Taiwan. Dies sind immerhin die drei größten Produzenten von Solarzellen in der Welt. „Die Regierungen in dieser Region unterstützen die Produktion von Solarmodulen durch verschiedene langfristige Förderprogramme, Steuervergünstigungen oder Einspeisevergütungen“, sagt Singh. „Dieses starke Engagement für die Entwicklung der Solarenergie hat zusätzlich zu einer Reihe von Forschungs- und Entwicklungsinitiativen geführt und sowohl die Produktion als auch die Installation von Solarmodulen verstärkt. Dies wird auch weiterhin den Markt antreiben.“

Solaranlagen in China

In China wurden im vergangenen Jahr Solaranlagen mit einer Gesamtleistung von zwölf GIGAWATT installiert. Inzwischen besitzt China einen Weltmarktanteil von fast einem Drittel der weltweit installierten 37 GIGAWATT des Jahres 2013 und ist damit fast doppelt so groß wie der deutsche Solarstrommarkt in seinen besten Zeiten. 
Auch Japan und Indien investierenkräftig in den Ausbau von Solarstrom.
 „Vor 2013 wurden die meisten Solaranlagen in Europa und hier vor allem in Deutschland, Italien, Spanien und Frankreich gebaut“, weiß Singh. „Diese Länder installierten noch im Jahr 2012 den größten Teil der weltweiten Solarstromleistung. Die Reduzierung der Preise für die Module in Verbindung mit den Einspeisetarifen in Europa hat ein umfassendes Wachstum der kleinen dezentralen Stromerzeugungskapazitäten unterstützt.“

Jedoch werden nach Meinung der Analysten von GlobalDate die Tarife für eingespeisten Solarstrom durch die Reduzierung und Einstellung von Förderungen immer mehr an Bedeutung für das Wachstum des Solarstrommarktes verlieren.

In Zeiten steigender Preise für fossile Energieträger werden jedoch andere Argumente an Stelle der Einspeisevergütung für die Wirtschaftlichkeit von Solarstrom treten.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen